Naturstein Schiefer im Bad pflegen

Naturstein Schiefer im Bad plegenNaturstein wie z. B. Schieferstein werden sehr gerne im Badbereich eingesetzt. Naturstein ist im Gegensatz zu glasierten Fliesen offenporig Schiefer mit Steinöl und kann Feuchtigkeit in der Raumluft besser ausgleichen. Im Nassbereich sind bei der Pflege und Reinigung von Naturstein ein paar Besonderheiten zu beachten.

Welcher Naturstein wurde im Bad verarbeitet?

Es ist sehr hilfreich, wenn wir den Naturstein genau kennen. Jede Steinart hat seine Eigenarten. Es gibt z. B. kalkfreie oder kalkhaltige Natursteine. Die Offenporigkeit ist sehr unterschiedlich. Manche Granitsteine sind so dicht, dass man kaum eine Imprägnierung benötigt. Ein Sandstein hingegen wäre im Nassbereich von einem Bad schon eine Herausforderung. Schiefer dagegen ist meist ein Sedimentgestein und neben ton- auch mehr oder weniger kalkhaltig.

Es gibt vom ölhaltigen Holzmadener Posidonien-Schiefer, schwarzgrauen Porto-Schiefer über den indischen (Peakock) oder südafrikanischen Buntschiefer bis zum braslianischen Jade-Schiefer (Jadisch), Grey-Slate oder Burgund-Schiefer viele Farbnuancen – aber auch unterschiedliche Härten, Schieferöl Gehalt, etc.

Unterhaltspflege von Schiefer im Bad:

Meistens entstehen im Nassbereich des Bades Ablagerungen durch das kalkhaltige Wasser. Schieferplatten können dann nicht einfach mit säurehaltigen Kalkentfernern gereinigt werden. Es braucht eine sanfte Pflege. Wenn die Imprägnierung mit dem Steinöl ordentlich ausgeführt wurde, dann kann sich der Kalk nicht so fest mit dem Untergrund verbinden. Mit der Pflanzenölseife lassen sich die Ablagerungen und Verschmutzungen gut lösen. Diese Seife hat nachpflegende Stoffe. Dennoch wird das imprägnierte Steinöl mit der Zeit ausgelaugt werden. Deshalb braucht es ein Auffrischung mit dem Steinöl:

Auffrischung bei Naturstein im Bad:

Alle vier bis acht Wochen wird mit der grünen Seite des Pflegeschwamms das Steinöl nach Reinigung mit Pflanzenölseife und Trocknung auf dem Schiefer aufgebracht. Durch das Aufreiben mit dem groben Vlies entsteht noch einmal eine reinigende Wirkung – dadurch werden evtl. Kalkreste gänzlich vom Schiefer abgenommen. Spätestens nach 30 Minuten wird mit einem trockenen, saugfähigen Tuch alles abpoliert. Danach sollte die Dusche (wenn möglich) wenigstens 24 Stunden

ruhen können.

 

  • natural-farben

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.